Stresstest Jobinterview (Teil 1)

 

Zunächst einmal: Nervosität vor dem Jobinterview ist ganz normal. Dein Interviewer rechnet sogar damit und baut Dir gerne Brücken, damit das Gespräch entspannt verläuft.

Und außerdem: Nervosität ist ziemlich wichtig. Du bleibst hellwach und konzentriert während des Gespräches. Cool bleiben ist keine Option, denn dann kann die Gesprächsdynamik auf der Strecke bleiben. Vielleicht wirkst Du dann sogar überheblich.

Was hilft gegen zu viel Nervosität im Vorfeld?
Mein Tipp: Gute Vorbereitung. Es gibt einige Fragen, die kommen regelmäßig, in der einen oder anderen Variante.

Wenn Du Dich auf diese Fragen gründlich vorbereitest, hast Du einen guten Einstieg ins Interview und kannst kräftig Selbstbewusstsein tanken.

1. Was wissen Sie über unser Unternehmen? – Klar: Sammle im Vorfeld so viele Informationen wie möglich (z.B. Webseite, Videos, Google, Menschen, die eventuell dort arbeiten!) Konzentrier Dich auf das Wesentliches: Produkte, Unternehmenssparten, neue Projekte, Unternehmenswerte.

2. Wirklich interessant für uns ist, aus welchem Grund bewerben Sie sich für diese Stelle bei uns? Und ja! Es geht um Deine Motivation. Überleg Dir ganz genau, was Du gut oder spannend an der Stelle findest. Zeig Begeisterung oder mindestens starkes Interesse. Falls da nichts ist, bewirbst Du Dich vielleicht auf die falsche Stelle.

3. Mal einfacher, mal komplizierter gestellt. Es kommt immer die Frage nach dem beruflichen Werdegang: Bitte schildern Sie uns mal Ihren beruflichen Werdegang!
Arbeite einen roten Faden Deiner beruflichen Stationen aus. Komm auf den Punkt. Werde auf keinen Fall ausschweifend. Behalte dazu auch das Unternehmen und die Stelle im Auge, auf die Du Dich bewirbst. Übe diese „Selbstpräsentation“ vor dem Jobinterview zu Hause – vor dem Spiegel, dann vor einer vertrauten Person. Gebe Dir maximal 3 Minuten! Trage frei vor, lerne nichts auswendig.

4. Oft wirst Du aufgefordert: Bitte nennen Sie uns Ihre 3 größten Stärken! Mach Dir Deine Stärken im Vorfeld klar. Überleg Dir auch, welches positive Feedback Du von Deinen Kollegen, Mitarbeitern, Vorgesetzten bisher erhalten hast. Vielleicht gibt es jemanden den Du fragen kannst. Hast Du 3 Stärken ermittelt: Beschreibe, wie sie sich bei Dir zeigen. Und halte für jede Stärke ein Beispiel bereit, um sie zu illustrieren.

5. Welcher Erfolg war für Sie von besonderer Bedeutung? Auch hier wieder vor dem Jobinterview genau überlegen. Dir fällt bestimmt etwas ein. Auch kleine Erfolge zählen! Erläutere, was an diesem Erfolg für Dich wichtig war. Und wie Du Dein Unternehmen vorangebracht hast.

Und weiter geht’s demnächst im Stresstest Jobinterview Teil 2