Chance zur Veränderung

Die Zeit der Corona-Pandemie mit Lockdowns und beruflichen weitreichenden Auswirkungen verunsichert viele Menschen.

Viele meiner Klienten stecken in tiefgreifenden, zum Teil existenziellen Veränderungsprozessen. Richtig angepackt, kann daraus viel Positives entstehen. Alles ist im Fluss. Muss es so bleiben, wie es war? Viele entdecken neue Fähigkeiten in der Krise und entwickeln kreative Energie. Werden mutiger. Krusten brechen auf.

Nachdenken über die eigene Situation. Reflektion: Was ist mir wichtig, welchen Weg möchte ich einschlagen? Ich bin sowieso im Krisenmodus, warum Dinge nicht grundsätzlich anders machen? Welche Ziele definiere ich neu – für mich, für Familie und Beruf? Die Scherben, die vor mir liegen – kann ich sie neu zusammenfügen und neue Muster erzeugen?

Die Sinnfrage treibt viele um. Möchte ich in Zukunft neue Prioritäten setzen? Qualitäten, die mir wichtig sind, im beruflichen Umfeld suchen und eine neue Balance im Leben finden.

Viele fassen für sich ins Auge, sich neu auf dem Arbeitsmarkt zu orientieren. Interessant: Trotz Corona stelle ich mit meinen Klienten fest, dass Unternehmen in vielen Bereichen Mitarbeiter suchen. Und es kommt auch bei meinen Klienten zu tatsächlichen Neueinstellungen – vielleicht dauert es ein paar wenige Monate länger als üblich.

Gerade jetzt kann Dich Hilfe von außen enorm unterstützen – besonders dann, wenn nicht das „subjektiven“ Umfeld von Freunden, Kollegen oder Familie einbezogen ist. Hier kommen Coaches und Berater wie ich ins Spiel.

Unvoreingenommen zuhören, die richten Fragen stellen, an gemeinsamen Lösungen arbeiten. In der Coaching- und Beratungssituation sehe ich mich als eine Art Katalysator, der innere Gedanken und unausgesprochene Worte an die Oberfläche bringt. Und Bewegung erzeugt. Dann ist die Arbeit an Zielen und die Suche nach Lösungen oft unglaublich einfach. Oftmals reicht ein kleiner Twist: Der Knoten in Dir löst sich und der Lösungsweg liegt klar vor Dir.

Und manchmal ist es nicht ganz so einfach. Dann gehe ich in eine wirklich intensive Auseinandersetzung mit meinem Klienten. Dies führt ebenfalls zu Bewegung. Auch wenn dies ein langsamer, weil schwieriger Prozess ist. Ich erlebe häufig, dass dann Wege in neue Richtungen führen, konkreten Ideen und Maßnahmen entstehen, die zum Erfolg führen.